Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

DAS HALBSTUNDENTRAINING LÄSST KAUM SPIELRAUM FÜR AUSREDEN! Simone, 52 Jahre

Gut Ding braucht Zeit! Als meine ältere Cousine mir im April vor zwei Jahren einen Gutschein für ein Schnupper-Training schenkte, konnte ich mich endlich im November nach endlos vielen Ausreden aufraffen und ging für ein Probetraining hin. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und das Konzept fand ich auf Anhieb ansprechend.

Da ich pendle, habe ich an meinen Arbeitstagen einen Arbeitsweg von fast vier Stunden und deshalb kommen mir die erweiterten Öffnungszeiten zu Randzeiten sehr entgegen. Um meinen Schweinehund zu überlisten, deponiere ich jeweils meine Sportsachen im Milchkasten, damit ich gar nicht erst in meine Wohnung und Kämpfe mit dem Schweinehund ausfechten muss. Nach einem anstrengenden Arbeitstag und langer Zugfahrt tut es sehr gut, sich noch etwas auszupowern um den Kopf zu leeren; eine halbe Stunde ist vom Zeitaufwand her optimal und lässt kaum Spielraum für Ausreden. Nach dem Training fühle ich mich erholt, zufrieden und angenehm müde, auf jeden Fall besser, als wenn ich vor der „Glotze herunterfahren“ würde.

Wenn ich während den betreuten Zeiten ins Training gehe, bin ich froh, wenn mich die Trainerinnen auf eingeschlichene Fehler bei meinen Übungen aufmerksam machen. Ich finde es auch sehr gut, dass ich jeweils nach ca. 8 Wochen aus meiner Komfortzone geholt werde, mit der sanften Aufforderung mein Training neu anzupassen. Es ist mir egal wie viele Kilos ich seitdem Miss Sporty Training verloren habe, aber ich fühle mich auf jeden Fall besser und fitter und freue mich darauf, endlich wieder im Studio trainieren zu können!

01. Juli 2020
Menue schliessen